Trap? Hui oper Pfui?

 In Anime/Manga, Cosplay

Sind Traps jetzt eigentlich schwul oder nicht und wenn ja, wie sehr?
Erkennst du den Unterschied? Wie ist das eigentlich mit Crossdressing?

Das ganze Gendering heutzutage kann schon mal sehr kompliziert werden, wenn man niemanden auf den Schlipps treten will. Da gibt es das biologische Geschlecht, das soziale Geschlecht, primäre Geschlechtsmerkmale, sekundäre Geschlechtsmerkmale und sogar die tertiären Geschlechtsmerkmale. Um das Ganze, für mich, vernünftig einzuordnen, gilt eigentlich nur, ob jemand mit einer Fleischwurst zwischen den Beinen geboren wurde oder nicht. Ob man dann Hormontherapien und der weiteren über sich ergehen lässt ist ein anderes Thema.

Um langsam zum eigentlichen Thema zu kommen. In der Anime und Cosplayszene wird sehr oft über das Thema gesprochen und man geht auch viel offener damit um als anderswo, weil es auch viel verbreiteter ist. Was immer sehr heiß diskutiert wird ist ja, ob es schwul ist, wenn man Traps mag. Ich sage, es ist immer sehr vom Kontext abhängig. Stellt euch ein Filmchen mit einer Frau und einem Mann vor. Da man dem Mann auch bei der Tat zusieht, ist es fünfzig Prozent hetero und 50 Prozent schwul. Wenn man statt dem Mann allerdings eine Trap einsetzt, kann man argumentieren, dass die Trap so halb, halb ist. Nach der Berechnung kommt man dabei auf ein Ergebnis von 75 Prozent hetero und 25 Prozent Schwul. (Für einen Mann, bei einer Frau ist es umgekehrt). Jetzt kann man natürlich versuchen die Trap noch mit einer Frau auszutauschen, allerdings wird es dann wieder 100 Prozent schwul.

Nun haben wir die technische Frage geklärt. Allerdings tut sich dadurch eine andere Frage auf. Wie ist das eigentlich, wenn man gar nicht weiß, dass es eine Trap ist? Nun, einerseits kann das sehr gefährlich werden, andererseits kann man ja auch nichts dafür, wenn die eigenen Sinne getäuscht werden. Wenn man nur getäuscht wurde, besteht keine Sorge, vielleicht vom anderen Ufer zu sein. Außer natürlich das macht die Sache nur noch besser für einen.

 

Eine andere Frage, die sich stellt ist, wie ist das eigentlich mit Crossdressern?

Darauf kann ich euch eine leichte Antwort geben. Ich hab es auch schon getan. Ich hab mich dabei nicht schlecht gefühlt, andere vielleicht schon, nachdem sie überrumpelt wurden. Mein Gesicht ist (leider?!) maskulin und dadurch erkennt man das leicht, wenn man etwas genauer hinsieht. Mit Makeup hab ich es nicht so. Es soll ja auch Leute geben, die das sehr gut überdecken können.
Meine persönliche Meinung dazu ist, dass schon ein bisschen Mut dazu gehört sich in einem Magical Girl Outfit in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Wenn man darüber nachdenkt, erscheint es nur logisch, dass männlichere Männer dadruch nicht in ihrer Männlichkeit bedroht fühlen und voller Stolz in ihrem Cosplay rumlaufen.
Man(n) wird nur unsicher sein, wenn man aus irgendeinem Grund nicht mit sich selber im Reinen ist, sei es jetzt, weil man nicht mit sich selber ehrlich ist, oder wegen Unsicherheiten die vom Umfeld her bedingt sind.

 

Was hier wichtig anzumerken ist, bei Frauen besteht das Problem viel weniger, als bei Männern. Niemand wird einer Frau „schwuuuuul!!“ nachrufen, wenn sie sich als Mann verkleidet. Als Mann hat man es da gefühlte hundert Mal schwerer. In meiner Unterstufenzeit hatte ich Haare, fast bis zum Arsch und man kann sich vorstellen wie präpubertäre Jungen auf sowas reagieren. Aber wie schon gesagt, richtig männliche Männer stehen über sowas drüber.
Thumbs Up von mir für jeden Crossdresser, der den Mut hat! Auch wenn man sich wirklich als Frau fühlt. Besonders dann, muss es besonders schwer sein, weil man die ganzen „Beleidigungen“ nicht so einfach als Blödsinn Abschütteln kann.

Zum Abschluss gibt es einige Bilder von meinen persönlichen Lieblingstraps. 2D und 3D. Viel Spaß! Oder auch nicht! Es kann schon sehr verwirrend sein.

Wer ist eure persönliche Lieblingstrap? Frauen dürfen natürlich auch!

Kontaktiere uns!

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search