Made in Abyss – 5/5 Sterne, Bewertung: Sehr gut!

 In Anime/Manga

Made in Abyss

Heyho! Letzte Season gab es ja doch den einen oder anderen guten Anime, aber einer ist mir dabei besonders aufgefallen. Made in Abyss hat mich allein schon wegen seiner schönen Animation beeindruckt, die ziemlich an Ghibli Filme erinnert. Es soll ja auch Leute geben, denen der Anime zu niedlich aussieht, allerdings wird nach den ersten Folgen bald klar, dass die Serie so gut wie gar nichts Niedliches an sich hat und sehr tief geht.

In Made in Abyss geht es um einen sehr tiefen Schlund, auf einer Insel, der als Abyss bezeichnet wird. An dessen Rand liegt die Stadt Orth, aus welcher der weibliche Hauptcharakter Riko stammt. Sie ist in einem Waisenhaus großgeworden und träumt schon immer davon eine Cave Raiderin zu werden. Cave Raider erforschen den Abyss und bringen von dort geheimnisvolle Relikte zurück, die von einer längst vergangenen Zivilisation stammen müssen.

Auf einem ihrer frühen Ausflüge in den Abyss trifft sie einen Jungen, der ihr aus der Klemme hilft. Er hat seine Erinnerungen verloren. Riko gibt ihm den Namen Reg. Er stellt sich sehr bald als hochentwickelter Roboter heraus. Obwohl er ein Roboter ist, sieht er sehr menschlich aus und scheint sogar die nötigen Mittel zu haben, um sich fortpflanzen zu können.

Rikos Mutter ist eine sehr berühmte Cave Raiderin. Eines Tages erhält sie von ihr eine Einladung auf den Grund des Abyss zu kommen. Sich fast der ganzen Gefahr bewusst, beschließt sie mit Reg abzuhauen und die Reise anzutreten. Eine Reise, von der es kein Zurück mehr gibt.

Was ist da nur los?!

Mich hat eine Serie sehr selten so stark getroffen, wie Made in Abyss. Was ist Rainbow? Was ist Clannad? Warum? Wie? Ich war verwirrt. Überwältigt. Was zur Hölle? Wie zum Teufel kann man Kindern so etwas antun? Was ist überhaupt Verzweiflung? Ich meine, es ist schon sehr bald klar, dass irgendetwas Schlimmes passieren wird. Es ist ja nicht so, dass man es sich nicht denken kann. Der Abyss ist ultra gefährlich und je tiefer man absteigt, je schlimmer werden die Symptome, wenn man wieder aufsteigt. Irgendwann kommt der Einschlag. Aber wann und wie hart. Das ist die Frage.

Der Anime kriegt von mir in allen Kriterien Spitzenbewertungen und das passiert sehr, sehr selten. Einmal oder zweimal in einem Jahr kann so etwas höchstens passieren. Anfangs hab ich es nicht erwartet, am Ende hab ich mich sofort nach dem Manga erkundigt, allerdings habe ich bald herausgefunden, dass fix eine zweite Staffel kommen wird und nur deswegen hab ich ihn noch nicht in ein bis zwei Tagen gelesen, sondern warte auf den Anime.
Der Anime ist wirklich nichts für Leute mit schwachen Nerven, also sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt. Aber ehrlich, seht ihn euch an!

euer
Hakase Rafi

Kontaktiere uns!

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search