AkiCon 2017 – die kleine Herbst- Con

 In Convention

AkiCon 2017 – die kleine Herbst- Con

Jo zerwas Leute! Anime Herbst-Convention, was fällt einem dazu ein? Klar, die AkiCon 2017! Letztes Wochenende war es wieder soweit, dass die Seifenfabrik ihre Pforten öffnete und was dieses Jahr so los war will ich euch mal erzählen.

AkiCon 2017

Location

Die Location war, wie schon erwähnt unverändert, die Seifenfabrik in Graz. Die Con wurde nun schon das 3. Mal in der Fabrik ausgetragen und der Standort hat kein bisschen an Charme verloren. Jedes Jahr sieht man die gleiche große Wiese vor dem Eingangsbereich und den kleinen von Bäumen überwucherten Garten an der linken Seite und immer wieder freut man sich über den wohlbekannten Anblick.

Die Seifenfabrik hat schon wie in den letzten Reviews erwähnt eine Ziegelhausoptik und eignet sich gut für Shootings, ebenfalls punktet der Veranstaltungsort durch die doch sehr große Auswahl an Parkplätzen.

Das Team der AKiCon 2017 lies auch wieder ein Zelt zum Kaufen von ess- und trinkbarem aufstellen, aber dazu später mehr.

Der Innenbereich war in 4 Räume unterteilt:

*Raum 1: Kassenbereich, garderobe, Infostand, Toiletten
*Raum 2: Händler
*Raum 3: Cafe und Gaming- Area
*Raum 4: Künstler, vereine und Bühne

Die Räume mögen klein wirken, boten aber reichlich Platz für die Besucheranzahl. Gedränge war eher selten, nur vereinzelte Besuchergruppen versuchten ihren Masterabschluss im „mitten im Gang stehen“ zu meistern. Herzlichen Glückwunsch vereinzelte Besuchergruppen, das habt ihr eindeutig geschafft.

Sicherheit Segen und Qual

Aufgebaut war die Con dieses Jahr grundsätzlich wie immer, bis auf den Versuch in den großen Bühnenraum mehr Künstler und Vereine unterzubringen. Die Idee sah optisch gut aus, brachte aber Sicherheitstechnische Probleme mit sich, denn der Gang zwischen den mittleren Tischreihen musste als Notausgang gehandhabt werden und dadurch frei bleiben. Die Security versuchte zwar durch Beschriftungen und Ermahnungen die Menschen beim durchqueren zu hindern, doch das Unterfangen war von beginn an zum Scheitern verurteilt.

Ich möchte hier keineswegs auf einen Security oder Orga- Fehler eingehen, vielmehr möchte ich an einen klaren Menschenverstand verweisen. Bei wie vielen Cons ist es üblich hinter Händlern etc. und ihren Privaten Gegenständen vorbeizugehen? Leute, das war einfach nur verdammt unangenehm, bitte künftig unterlassen.

Da wir gerade beim Thema Notausgänge sind, bleiben wir doch gleich dabei. Aki, was war dieses Jahr los? Bis zur letzten Minute war mir nicht klar was denn nun ein Eingang ist, wo ich raus kann oder warum sich hin und wieder Türen ganz schlossen. WAS IST PASSIERT? Letztes Jahr war es einfach, überall war offen, man konnte überall rein und raus und der Security war das bewusst.

Dieses Jahr wurde am Sonntag selbst der Haupteingang in einen Ein- und Ausgangsbereich gesplittet. Kumpel die unabsichtlich durch den Ausgang reingingen durften am letzten Meter wieder umkehren, was der Grund dafür war weiß ich bis heute noch nicht.

Ähnliches gilt für die große Tür des Bühnenraumes. Unendliche Diskussionen am Samstag ob das Ding nun offen oder geschlossen bleibt. #Spoileralarm, sie blieb geschlossen.
Eine erdrückend abgestandene Luft nahe der Bühne war das Resultat.

Erfreulich hingegen waren dinge wie Security-Präsenz und der Waffencheck, der meiner Meinung nach gut durchgeführt wurde.

AkiCon 2017

Midnightboy cosplay

Gastro- Zelt: futtan und schwoam oida!

Wie erwähnt war auch das Gastro- Zelt wieder mit von der Partie. Ja, Leute, dieses mal gabs ein richtiges und ganz schön großes Zelt mit Bierbänken und -tischen anstatt des Pavillons mit stehtischen. für die Versorgung waren 2 Imbisse verantwortlich.

Der erste war ab Samstag ca 12:00 mit Schnitzelsemmerl, Pommes und Hot Dogs zur Stelle. Der Preis war angenehm, und das Essen sehr gut, nur die Menge war rar. Schon am Sonntag um 11:00 wars vorbei mit den Schnitzeln und ab 15:00 war alles weg.
Nehmt mehr zu futtern mit Imbissbuden, der Durchschnittsösterreicher isst in nem Bierzelt für 2 xD

Der zweite Imbiss bot hauptsächlich Süßspeisen. Darunter ein ziemlich aggressiv geiles Melonenbrot, welches ich jedem Melonen- und Brotfan empfehlen kann.

AkiCon 2017

Nichts gegen das Essen, aber mein Gastro- Zelt Highlight war ja der gute Deadpool from Austria der mit seinen Boxen heftig für Stimmung gesorgt hat! #Bierzeltstimmung

Fazit

Als Fazit würd ich behaupten, dass es wiedermal eine sehr gelungene Aki war, auch wenn das Wetter nicht so ganz mitspielen wollte. Das Bühnenprogramm war abwechslungsreich, die Orga war nett und stand immer mit Rat und Tat zur Seite und es gab genügend Parkplätze! Genügend Parkplätze Leute! Ich kenn ne Con im August die könnte ein paar brauchen, okay ich hör ja schon auf xD
Auf der Kontra- Seite hab ich eigentlich nur das Ein- und Ausgang Fiasko. Lockert in dem Berich die Zügel wieder etwas (Wenn möglich, ich kenn die Sicherheitsbestimmungen nicht)
Was die verspätete Eröffnung am Samstag betrifft darf ich die Con voll und Ganz verteidigen. Solange das Gelände nicht allen Sicherheitsbestimmungen der Feuerwehr entspricht muss geschlossen bleiben. Wer das anders sieht beschwere sich bitte bei der örtlichen Feuerwache.

Zum AkiCon Review 2016: Hier

Ein aktuelles Video kann ich euch dieses mal leider nicht bieten, da die Cam nicht mitspielen wollte (ja das nervt mich noch immer) aber vielleicht möchte sich der eine oder andere nochmal ins letzte Jahr versetzen ;D

 

 

Kontaktiere uns!

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search